Moussa Mbarek

Das Leben in Bildern – Die Sprache der Hände

ⵎⵓⵙⴰ ⴰⵎⴱⴰⵔⵉⴽ | Moussa Mbarek

In den vergangenen 25 Jahren sind mehr als 35.000 Menschen auf der Flucht nach und in Europa ums Leben gekommen. Die die überlebt haben sind auch in Deutschland gestrandet. Wir leben hier als Nachbarn zusammen. Jeder Mensch hat eine eigene Geschichte, wir haben die gleichen Sehnsüchte und Wünsche. Oft trennt uns nur das gegenseitige Verstehen. Nach einer langen Reise in Dresden angekommen, möchte ich jetzt all jene ermutigen, die Angst vor dem Fremden haben. Wie könnte das besser gelingen, als über etwas, das keine Sprache braucht.

Wenn Sie Interesse an einer Ausstellung zum Thema Migration, Flucht und gesellschaftlichen Zusammenhalt haben, wenden Sie sich gerne an mich.

Gerne begleite ich auch Workshops mit migrantischen Jugendlichen. In den Workshops sprechen wir deutsch und arabisch. Ich lade alle zum gemeinsamen Kennenlernen und künstlerischen Arbeiten ein.

Siebdruckwerkstatt

Schöne Sachen kaufen ist einfach. Schöne Sachen selber herstellen auch – macht aber mehr Spaß! Lernen Sie die spannende Technik des Siebdrucks kennen und gestalten Sie den nächsten
Einkaufsbeutel oder Ihr T-Shirt einfach selbst.

Druckwerkstatt für Kinder

Im Workshop mit dem Buchkinder e.V. könnt ihr eure Geschichten aufschreiben. Wir helfen beim Gestalten – eure Bilder könnt ihr im Linoldruck vervielfältigen. Zum Schluss entsteht ein richtiges kleines Buch.

Workshop zum Gestalten mit Ton

Wir laden ein zum plastischen Gestalten mit Ton. Gebt euren Gedanken und Erfahrungen eine Form, die Andere sehen und anfassen können. Durch Wegnehmen
und Hinzufügen entsteht an drei Tagen schrittweise eine fertige Plastik.



Im Februar 2020 gründeten Organisationen der Zivilgesellschaft sowie Sozial- und Menschenrechtsaktivisten in Südlibyen, ausgehend von meiner Heimatstadt Ubari, eine friedliche Bürgerbewegung um der fortschreitenden Diskriminierung der Tuareg ein Ende zu setzen. Mehr Information zur Bürgerbewegung gegen Diskriminierung

© 2020 Moussa Mbarek

Thema von Anders Norén